VORWORT

Home » VORWORT




WO MAN(N), NOCH MANN SEIN KANN!!
DAS REVIVAL DES BARBERSHOPS UND ALTER TRADITIONEN

CHRIS COENEN VON JOSEPH´S BARBER SHOP IN KORSCHENBROICH

Früher waren Männer noch Männer. Damen und Herrensalons waren noch undenkbar und für einen echten Mann war es ein entspannendes Ritual, sich fast einmal in der Woche von einem Herrenfriseur (Barbier/Barber) im Ort die Haare schneiden zulassen. Die klassische und traditionelle Nassrasur durfte dabei natürlich nicht fehlen und gehörte ebenfalls zum fast wöchentlichen Programm.

Doch über die Jahre verlor diese alte Tradition an Glanz und wurde beinahe überflüssig.
Mit beginn der 70er Jahre, als Flower Power mit Jimmy Hendrix, The Rolling Stones oder Bob Marley begann, war das Leben für viele Menschen zu dieser Zeit ein regelrechter Kampf um Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung und Freiheitsgefühl.
Diese Revolutionäre Zeit prägte dementsprechend auch den Lifestyle vieler Menschen und so waren lange Haare und ruppige Bärte angesagt.
Natürlich ging man immer noch ab und an zum Friseur, aber der Bedarf an Traditionellen Frisuren und präzisen Rasuren war nicht mehr gegeben. In den 80er Jahren ging es zwar wieder etwas gepflegter zu, allerdings waren Dauerwelle bis hin zum Fokuhila angesagt.

Es ist also nicht äusserst verwunderlich, dass Man(n) Anfang des 20. Jahrhunderts besonders auf sein äusseres acht gibt.
Das ist auch gut so. Der Mann entdeckte immer mehr seine Feminine Seite und Gesichtcremés, Bodylotion etc. waren bisher genauso wichtig, wie der Besuch bei der Kosmetikerin, beim Friseur oder im Sonnenstudio.

Der Mann als Beauty-Experte.

Glücklicherweise haben sich die Männer dazu entschlossen, wieder wie Männer auszusehen und sich auch wie solche zu benehmen.
 
Der Besuch im klassischen Barbershop wird immer mehr zum Trend.
Der Ort an dem der Friseurstuhl aus geschmeidigem Leder gefertigt ist, wo echtes "Handcraft and close shave“ mit ruhiger Hand und scharfer Klinge für Glattrasierte Haut sorgen und dieser einzigartige klassische Duft aus Rasierwasser, Seife, Zedernholz und Whisky in der Luft liegt.
Diese doch neue Form der Barbershops, die einen Kunden auf eine Art moderne dennoch nostalgische Reise schickt, erzeugt das gewisse etwas.

Diese Updates der Barbershops z.B. Free WiFi oder der HD Fernseher mit Sportübertragungen etc. Verwandeln traditionelles und klassisches Ambiente schon fast in eine moderne Sportsbar.
Allerdings mit dem Unterschied, dass Man(n) beim verlassen des Salons besser aussieht als vorher.
Auch neu ist, dass das Bier aus der Region oder der Whisky gratis mit dazugehört.
So kann man anfallende Wartezeiten entspannt verkürzen.

Die neuen Barbershops bieten Männern den lässigen und entspannten Flair den Sie sich wünschen, kombiniert mit einem coolen Styling.

Letztendlich zählt natürlich nur das Ergebnis. Aber das Erlebnis in der Rasierstube macht diesen Trend so bedeutsam.
Mann!! will unter sich sein. Am besten an ganz speziellen Orten, wie z.B. in einer Hütte am See oder ein besonderer Club mit seinen Jungs zum Pokern.
Der klassische Barbershop ist ein solcher Rückzugsort der Zusammenkunft. Ein Club für alle Männer, die sich gern pflegen lassen, gerne ein wenig klönen und dabei entspannt ein Bierchen trinken wollen.
 
Der Kunde der einen Barbershop besucht, entscheidet sich bewusst für die gewisse Entschleunigung des alltags.

Hier geht es nicht einfach um einen Haarschnitt und fertig. Nein, hier geht es um ein rundum Verwöhnprogramm, um die Persönlichkeit, in einer Umgebung die einen Mann in alte Zeiten zurückversetzt.

Also… besuchen Sie Ihren Persönlichen Rückzugsort, Ihren Barbershop in Ihrer Nähe, für Ihr neues Mann-Gefühl!
Sie werden es nicht bereuen, versprochen.